Home arrow News & Termine
Sonntag, 19 November 2017
 
 
News & Termine
Projektevaluierung in Anhui März-April 2008 PDF Print E-mail

jpg

Im März und April waren die Vereinsmitglieder Gisa Hartmann und Claudia Walther mehrere Wochen in Anhui um unser Projekt für ihre Diplomarbeiten professionell zu evaluieren. Ein ausführlicher Erfahrungsbericht steht in der Rubrik "Projekte" zur Verfügung und nach Abschluss der Diplomarbeiten wird es auch eine Zusammenfassung der Ergebnisse geben.

Das sicherlich wichtigste Ergebnis ist, dass auch Gisa und Claudia wieder begeistert von der Arbeit unseres Partners "Save the Children " waren und dass auch nach ihren vielen Interviews mit den Kindern und ihren Recherchen im Umfeld ganz klar ist: Unser Geld kommt an und wird weiterhin dringend gebraucht!

"Bei vielen Treffen mit den Kindern mussten wir mit den Tränen kämpfen. Sie haben so viel Schlimmes erlebt und sind trotzdem so tapfer. Unsere Unterstütztung gibt ihnen eine ganz neue Perspektive," erzählen die beiden Studentinnen. (Foto rechts: Gisa und Claudia beim Interview mit einem unserer Kinder)

jpgDie beiden konnten zudem an der Eröffnung des ersten von uns finanzierten ->Kinderzentrums teilnehmen (Foto links) und haben auch bei einer von uns finanzierten ->Schulung für sogenannte "Peer-Educators" mitgemacht - hier bekommen Jugendliche Informationen zum Beispiel zum Thema HIV/AIDS-Prävention und lernen, wie sie dieses Wissen an Gleichaltrige weitergeben, wie sie Jugendgruppen leiten und Veranstaltungen für Jüngere organisieren können.

Gisa und Claudia berichten über ihre Erfahrungen unter anderem in der ->"Focus Campus" 29-2008 die hier zum Download zur Verfügung steht. (Weitere Artikel zu unserem Verein finden sich in der Rubrik ->Presse)

Aus den Interview-Mitschriften stellen wir in den nächsten Monaten einige der Kinder vor, die wir unterstützen. Diese Geschichten werden dann dauerhaft in der Rubrik ->Geschichten der Hoffnung (Projekte) zu lesen sein. Im Namen der Kinder bedanken wir uns erneut herzlich bei allen Unterstützern und Spendern, die unsere Arbeit ermöglichen!

 
1. Benefiz-Pokerturnier erfolgreich PDF Print E-mail

jpg Mit großem Erfolg fand am 16.01.2009 das erste Benefiz-Pokerturnier zu Gunsten der AIDS-Waisenhilfe statt: 793 Euro an Spendengeldern wurden erzielt und damit alle Erwartungen übertroffen.

Der Andrang war riesig und die gut gelaunten Starter und Gäste machten sowohl an den originalen Pokertischen als auch in der 'Lounge' eine super Stimmung. Große Begeisterung ernteten die professionellen Dealer vom Kölner Pokerverein Hold'em Cologne, die ehrenamtlich den Abend begleiteten.

Fünf Stunden wurde gepokert bevor der Sieger des Abends feststand: Nils Jörk wird der erste Eintrag auf dem AIDS-Waisenhilfe Wanderpokal - herzlichen Glückwunsch! Zweiter wurde Armin Oster vor Tim Klöckener.

jpg

Fotos: Felix Mayr

Weitere Fotos (von Anne, Bastian, Ole, Bettina) gibt es in der ->Fotogalerie

Sponsor Pokermania.de hat einen Artikel zu dem Abend veröffentlicht: http://www.pokermania.de/magazin/m-1311-charity-poker-in-koeln.html

Auch von Pokerlust gibt es inzwischen einen Artikel und eine Fotogalerie: http://www.pokerlust.de/wp/news/fotos-vom-aids-waisenhilfe-china-benefizturnier/

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen freiwilligen Helfern und bei unseren Sponsoren und Unterstützern:

 

 
Geschichten der Hoffnung: Juli 2008 PDF Print E-mail

(In den nächsten Monaten stellen wir an dieser Stelle einige der von uns unterstützten Kinder vor, die Gisa und Claudia im März/April 2008 in Anhui getroffen haben.) 

Lucheng, 15

jpg

Luchengs Vater ist vor 6 Jahren an AIDS gestorben. Er hatte sich beim Blutplasmaspenden infiziert und dann die Mutter angesteckt, bei der mittlerweile auch AIDS ausgebrochen ist. Da sie bisher keine Medikamente bekommt, wird sie vielleicht nicht mehr lange leben. Immer wieder drängt sie ihren Sohn, gut zu lernen, damit er auf eigenen Beinen stehen kann.

Lucheng geht gerne zur Schule, vor allem malt er gerne, aber die schwierige Familiensituation hat ihn sehr geprägt – er spricht kaum und fühlt sich durch den ständigen Geldmangel sehr bedrückt. Der selbst angebaute Mais reicht gerade für den Eigenbedarf, so hatte die Familie bis auf eine minimale staatliche Unterstützung lange kein Einkommen.

Seit zwei Jahren bekommen Lucheng und sein Bruder je 50 RMB aus unserem Projekt. Die Mutter ist dankbar und beruhigt, dass dieses Geld ihren Kindern die Chance auf eine bessere Zukunft ermöglicht. Dank der umfassenden AIDS-Aufklärung durch unsere Partnerorganisation "Save the Children" hat auch die Diskriminierung der Kinder abgenommen: Nachdem eine Zeit lang niemand etwas mit ihnen zu tun haben wollte, gehen sie jetzt wieder regelmäßig mit Schulkameraden spielen, nehmen an Aktivitäten des Kinderzentrums teil und sind wieder fröhlicher.

 
Fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr!!! PDF Print E-mail

Wir wünschen allen, die zu dem erfolgreichen Jahr 2008 für unseren Verein - und damit vor allem für mittlerweile rund 130 Kinder - beigetragen haben fröhliche Festtage und einen guten "Rutsch" ins Neue Jahr - herzlichen Dank für die viele großzügige und tatkräftige Unterstützung!

Vielleicht bringt das Neue Jahr direkt den Gewinn des erstmals vergebenen AIDS-Waisen-Poker-Wanderpokals, denn der erste Termin für 2009 steht schon fest: Mitglieder des Vereins haben am 16.1.09 ein Benefiz-Pokerturnier auf die Beine gestellt. Weitere Informationen und Anmeldung bei pokerturnier [at] aidswaisen.de

 
06. Juni 2008: Flammenzeichen gegen AIDS PDF Print E-mail

jpg

--> Hier geht es zur Fotogalerie!

jpg

Anlässlich der „5. Nacht der Solidarität“ auf dem Kölner Rudolfplatz erinnerten heute die AIDS-Waisenhilfe China e.V., die AIDS-Hilfe Köln e.V., die UNICEF Hochschulgruppe Köln und die Kenya Aids Waisen Hilfe e.V. mit einer Kundgebung an das Schicksal der 33 Millionen Menschen weltweit, die mit HIV und AIDS leben. 

Mit 1000 brennenden Kerzen auf einer riesigen AIDS-Schleife machten die Veranstalter auf die globale Dimension von HIV/AIDS aufmerksam und forderten mehr Hilfe für die Betroffenen und ihre Familien.

Die Regierungen müssen sich stärker für den weltweiten Zugang zu lebensrettenden Medikamenten engagieren. Gleichzeitig muss deutlich mehr für die Betroffenen im Umfeld der AIDS-Kranken getan werden, vor allem für die inzwischen rund 15 Millionen Waisenkinder, die ihre Eltern durch AIDS verloren haben“, erklärten die Veranstalter.

jpgÜber 500 Kundgebungsteilnehmer und Passanten trotzten dem Regen und stellten Kerzen der Solidarität auf. Von einer Bühne aus sorgten die Kölner Bands und Musiker "Raum 16 ", "Queerelas ", "Gigi Homerecording " und das Geige/Piano-Duo Hua Pi-tz und Bu Xinge für Begeisterung und Aufmerksamkeit. 

Aufgerufen zu der jährlichen Aktion hat das Aktionsbündnis gegen AIDS, ein Zusammenschluss aus rund 400 Organisationen und Initiativen, die sich im Kampf gegen HIV und AIDS engagieren.

Unsere Pressemitteilung und Fotos zum Download finden sich in der Rubrik -> Presse. Am Wochenende wird hier außerdem noch eine Fotogalerie entstehen. 

Wir bedanken uns herzlich beim SSK für die Bereitstellung der Bühne und bei "Cafetiero " am Rudolfplatz für den Strom! 

Mehr Informationen zu unseren Mitveranstaltern und zur Nacht der Solidarität:
AIDS-Hilfe Köln e.V.: www.koeln.aidshilfe.de
UNICEF Hochschulgruppe Köln: www.koeln.unicef.de
Kenya Aids Waisen Hilfe e.V.: www.kenya-aids-waisen.de
Aktionsbündnis gegen AIDS:  www.aids-kampagne.de

Read more...
 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Results 46 - 54 of 119
 
Top! Top!