Home arrow News & Termine arrow News 2011
Sonntag, 19 November 2017
 
 
News 2011 PDF Print E-mail

1.12.2011: Gesundheitsminister Chen Zhu am Weltaidstag

"China bemüht sich im Vorgehen gegen AIDS" - http://german.cri.cn/1527/2011/12/01/1s167520.htm

 

30. November 2011: Newsletter

Unser neuer Newsletter ist verschickt und steht als PDF-Datei zur Verfügung  ->Downloads.

 

Wirtschaftskrise betrifft auch Kampf gegen Aids

"Krise erfasst Kampf gegen Aids, TB und Malaria"

 http://www.pressetext.com/news/20111125010 und

http://www.theglobalfund.org/en/mediacenter/pressreleases/2011-11-30_Global_Fund-supported_programs_see_strong_results_amid_funding_challenges/

 

5.10.2011: Weiterhin hohe Diskriminierung gegen Menschen mit HIV/AIDS in China

In der Ausgabe vom 5. Oktober des "Chinese Journal of AIDS and STD" berichtet das chinesische Zentrum für die Kontrolle ansteckender Krankheiten von einer 2009 durchgeführten Studie, derzufolge 62% der befragten HIV-Positiven und AIDS-Patienten und -Patientinnen Diskriminierung erlebt haben; rd. 50% der Frauen und 40% der Männer haben nach der Diagnose Selbstmord in Betracht gezogen. Weitere Studien zeigten lt. dem Artikel die weiterhin ablehnende Haltung von Krankenhauspersonal gegenüber den Betroffenen.

 

15.09.2011: China setzt mehr Mittel für die HIV-Forschung ein

http://german.china.org.cn/china/2011-09/15/content_23425313.htm


15. Juli 2011: "China steps up to AIDS Challenge"

Michel Sidibé, Direktor von UNAIDS, berichtet in einem Interview in "Nature" von der zukünftigen Strategie  Chinas, die Epidemie unter Kontrolle zu bringen:

www.nature.com/news/2011/110715/full/news.2011.422.html

 

Juni 2011: Neuer Bericht zu Jugendlichen und AIDS

Unicef-Bericht

UNICEF, UNAIDS, UNFPA, ILO, WHO und Weltbank haben einen neuen umfassenden Bericht zu Kindern/Jugendlichen und HIV/AIDS herausgebracht: "Opportunity in Crisis: Preventing HIV from early adolescence to early adulthood" (->Bericht ansehen, externer Link)

Dazu die ->Pressemitteilung des dt. Unicef-Komitees (externer Link)

 

Mai 2011: Gute und schlechte Nachrichten aus China

Leider wird AIDS-Kranken in vielen Kliniken in China weiterhin die Behandlung verweigert, wie die Nachrichtenagentur AFP nach einem Bericht der ILO berichtet ->zum Artikel (externer Link)

Der Gobale Fonds zur Bekämpfung von HIV/AIDS, Malaria, Tuberkulose hat Mittel für China eingefroren, wie die New York Times berichtet: ->zum Artikel (externer Link)

Eine gute Nachricht:  Dank der stetig ausgeweiteten Ausgabe kostenloser Antiretroviraler Medikamente (ARV) konnte China die Sterberaten an AIDS deutlich senken, berichtet die New York Times nach einer Studie von The Lancet Infectious Diseases ->zum Artikel (externer Link).

Schon im Januar hatte die Internationale Arbeitsorganisation ILO einen interessanten Bericht herausgebracht. Demzufolge ist China schon sehr weit gekommen bezüglich Regulierungen und Maßnahmen gegen Diskriminierung, dennoch gibt es Bereiche, in denen diese bisher nicht greifen und wo noch mehr getan werden muss: ->ILO: HIV and AIDS related employment discrimination in China (externer Link).

 

Mai 2011: AIDS-Waisenhilfe im Intranet der KfW

Screenshot Vorstellung AidsWaisenhilfeChina

Unser Mitglied Matthias Heger hat die AIDS-Waisenhilfe China im Intranet der KfW vorgestellt und wir erhalten 500 Euro Spende.

Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung und bedanken uns herzlich!

Wir helfen übrigens gerne mit Fotos und Texten, falls jemand anderes die Gelegenheit hat, den Verein vorzustellen.

 
< Prev   Next >
 
Top! Top!