Home arrow News & Termine arrow News 2012
Sonntag, 19 November 2017
 
 
News 2012 PDF Print E-mail

07.12.2012 Kommentar zu Ansteckungen durch Blutspenden von Dr. Wang Shuping

Lt. Dr. Wang Shuping gehen die Ansteckungen durch mit HIV oder Hepatitis verseuchtes Blut weiter. Eine engl. Übersetzung ihres Kommentars zum diesjährigen Welt-Aids-Tag gibt es im Blog von Asia Catalyst: http://asiacatalyst.org/blog/2012/12/commentary-in-china-hiv-hcv-transmission-through-blood-continues.html

 

30.11.2012 AIDS-PatientInnen aus Henan protestieren in Beijing

Über Hundert Aids-PatientInnen aus Henan marschierten einen Tag vor dem Weltaidstag durch Beijing und forderten mehr Aufmerksamkeit und Hilfe von der zukünftigen neuen Regierung ->www.scmp.com/news/china/article/1094199/aids-patients-march-through-beijing

 

29.11.2012 HIV-Zahlen steigen, Li Keqiang verspricht mehr Hilfe

Das chinesische Gesundheitsministerium hat bekanngegeben, dass die offizielle Zahl registrierter HIV-Infektionen auf 492.000 gestiegen ist. ->german.china.org.cn/china/2012-11/29/content_27264915.htm

Parallel hat Vize-Premierminister Li Keqiang mehr Unterstützung im Kampf gegen HIV/Aids versprochen und es damit auf die Titelseite der China Daily geschafft. -> www.chinadaily.com.cn/china/2012-11/29/content_15969558.htm

 

08.09.2012: Bad Blood: Artikel im Economist zu AIDS-Aktivisten in Zentralchina

Ende August demonstrierten 300 AIDS-Aktivistinnen und -Aktivisten vor der Henaner Provinzregierung. Kurz vor dem Regierungswechsel in Peking reagiert die Politik nervös. Mehr lesen: Bad Blood. In central China AIDS activists step up pressure on the government (externer Link)

 

August 2012: Doktorarbeit zu HIV/Aids in China erschienen

Für alle, die sich intensiver mit HIV/Aids in China beschäftigen möchten: Die Doktorarbeit "HIV/AIDS als Herausforderung für die VR China. Policy-Dynamik und der Beitrag von Wissenschaftlern 1984 - 2006" von Birte Seffert ist erschienen und kostenlos zum Download verfügbar: www.diss.fu-berlin.de

 

18.7.2012: Neuer Bericht von UNAIDS - Together we will end Aids

Im Vorfeld der Weltaidskonferenz hat UNAIDS die neusten Zahlen und Entwicklungen veröffentlicht. Aus dem Bericht geht unter anderem hervor, dass China seine Ausgaben zur Prävention und Behandlung von HIV/AIDS seit 2006 um über 120% erhöht hat und mittlerweile 80% der Ausgaben aus eigenen Mitteln bestreitet. Bisher steigen dennoch die Zahlen der Neu-Infektionen weiter an. Weltweit sind rund 35 Mio. Menschen mit HIV infiziert, rund 8 Mio. erhalten inzwischen anti-retrovirale Medikamente. Alle Informationen und der Bericht zum Download -> www.unaids.org/en/resources/campaigns/togetherwewillendaids

Im März 2012 ist auch der neue Fortschrittsbericht von China zu der Bekämpfung von HIV/Aids erschienen -> www.unaids.org/en/dataanalysis/knowyourresponse/countryprogressreports/2012countries/ce_CN_Narrative_Report%5B1%5D.pdf

 

5.7.2012: Fortschritte bei Anti-Diskriminierung

Das seit 14 Jahren geltende Verbot für Lesben, Blut zu spenden, wurde aufgehoben. Für schwule Männer gilt es allerdings weiterhin. Lesben dürfen in China Blutspenden ->www.ggg.at/index.php

 

8.6.2012: Änderung der Patentregelungen in China

Evtl. wird China sogenannte Zwangslizenzen für einige antiretrovirale Medikamente vergeben -> www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/china-aendert-rechtslage-pharmakonzerne-muessen-um-patente-bangen/6728826.html

 

Mai 2012: NGOs und Sozialarbeiter/innen in Arbeit an Krankenhäusern einbinden

Nach einem Artikel von The Lancet kommt es immer öfter zu Angriffen von Patient/innen gegen Ärzt/innen in chinesischen Krankenhäusern, wie Asia Catalyst berichtet:

"Root causes include 'poor investment in the health system and in training and paying doctors, which can lead to medical errors, corruption, and poor communication between health professionals and patients.' The Lancet also highlights societal factors such as 'negative media reports about doctors, poor public understanding of medicine, unrealistic patient expectations about treatments, and catastrophic out-of-pocket health-care expenses for families'."

Die Zusammenarbeit mit NGOs und Sozialarbeiter/innen könnte helfen. Mehr dazu im Blog von Asia Catalyst: http://asiacatalyst.org/blog/2012/05/commentary-different--and-tragic--outgrowth-of-chinese-health-care-system.html

2012 Report Asia Catalyst Chinas Blood Disaster

März 2012: Neuer Bericht von Asia Catalyst "China's Blood Disaster: The Way Forward"

Interessante Analyse der bisherigen Bemühungen zur Kompensation der Blutspende/-transfusionsopfer in China und entsprechende Empfehlungen an die Regierung, zweisprachig auf Englisch und Chinesisch.

"This report provides evidence that may help the government to draft a comprehensive compensation plan. It documents the urgent need for compensation and the failure of existing routes to redress, such as the judicial system and the petitioning system."

www.unaids.org.cn/pics/20120313144814.pdf

 

15. März 2012: How is the Freeze on Global Fund Funding to China Affecting Grassroots Groups?

Artikel zu den zunächst gestoppten und dann reduzierten Mitteln des Global Fund in China: http://www.chinadevelopmentbrief.cn/?p=621 "What is clear is that grassroots HIV/AIDS groups will have to adapt to a very different landscape and different set of challenges in the next few years as the Global Fund withdraws from China."

 

29.02.2012 China stellt neuen Aktionsplan zur AIDS-Bekämpfung vor

Die chinesische Regierung hat lt. China Radio International heute ihren Aktionsplan zur AIDS-Bekämpfung für die nächsten vier Jahre vorgestellt: Artikel auf CRI german.cri.cn/1565/2012/02/29/1s172367.htm

 

14.02.2012 Unterstützt die Petition von Asia Catalyst für anonyme HIV-Tests

On February 8, China's Ministry of Health and Centers for Disease Control (CDC) both expressed support for proposed new regulations that would implement real-name testing for HIV. Wang Yu, Director of the Chinese CDC, said that this would allow health workers to follow-up with people who test positive.

We share the concerns expressed by Chinese AIDS activists that without stronger confidentiality protections and stronger laws on discrimination, a move to real-name HIV testing will drive more people underground and away from government testing and treatment programs.

Read the blog here:  http://bit.ly/zDqeMx

Sign the petition here:  http://chn.ge/zcwDJn

We will submit the petition on February 24th. Please forward widely - and thank you for your support!

 

12.02.2012: Anonyme AIDS-Tests in China auf dem Prüfstand

Gegenwärtig können sich Chinesen einem HIV-Test ohne Angaben zur Person unterziehen. Die chinesische Provinz Guangxi möchte dies nun ändern und erhält dabei Unterstützung aus Peking.

Artikel lesen auf China Observer ->www.china-observer.de/?x=entry:entry120212-110029

 

23.01.2012: Jahr des Drachen beginnt

Alles Gute zum chinesischen Neujahr!

Drachenjahre bringen den Überlieferungen zufolge immer Aufregendes - mal Gutes und mal Schlechtes. Hoffen wir dieses Jahr auf viele positive Veränderungen und Erlebnisse! 

 

01.01.2012 Alles Gute für 2012!

Wir wünschen allen Unterstützerinnen und Unterstützern auch im Namen der Kinder und der Mitarbeitenden in China ein frohes Neues Jahr! Gemeinsam mit Ihnen wollen wir ein weiteres Jahr daran arbeiten, möglichst vielen Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen.

 
< Prev   Next >
 
Top! Top!